MultiLine 2

Ausstattung

  • Modulares Liegensystem mit sicherer und intuitiver Bedienung
  • Ausführungen mit hydraulischer oder elektromotorischer Verstellung
  • Mit einteiliger oder zweiteiliger Rückenlehne
  • 3 verschiedene Armauflagen und Beinauflagen stehen zur Auswahl
  • Mit manueller oder elektrischer Liegeflächenverstellung bis zur Flachlage
  • Gesamtes Oberteil kann um 8° geneigt werden
  • Einfache Reinigung unter den hygienische Bestimmungen des Klinikbetriebs
  • Durch umfassendes Zubehör und Ausstattungsmerkmale kann die multiLine 2 für viele Anwendungsbereiche perfektioniert werden
Gewicht (je nach Ausführung) 98 kg - 107 kg
Sitzbreite 52 cm
Sitztiefe 47 cm
Gesamttiefe 109 cm
Gesamthöhe 128 cm - 163 cm
Rollendurchmesser 125 mm
Sitz-/Liegehöhe 54 cm - 89 cm
Gesamtbreite 80 cm
Gesamtbreite mit Komfor-Armauflage 90 cm
Liegefläche (Flachlage) 170 cm
Auszug Kopfstütze bei zweiteiliger Rückenlehne 20 cm
Rückenneigung bis in die Flachlage ja
Kopf-Tieflage -8°
Maximales Patientengewicht 200 kg
Infusionsständer (mit ausziehbarem Halter)
Papierrollenhalter (für 30-45 cm Papier, für einteiligen oder zweiteiligen Rücken)
Akku (4,5 AH Akku mit externem Ladegerät für den mobilen Betrieb)
Stecker (GB)
Schutzfolien (Klarsichtschutz für Beinauflage: abnehmbar, standard, ausziehbar, Schutzfolie für ausklappbare Fußstütze nicht möglich)
Kopfpolster (verschiebbar und abnehmbar)
Schubbügel (gummierte Oberfläche, in drei Stellungen sicher einrastend)
Patiententische (für Seitengitterversionen: Großer auf dem Seitengitter verschiebarer und abnehmbarer Tisch)
Patiententische (Schwingtisch, links montiert, leicht abschwenkbar, für einfachen Ein- und Ausstieg)
Normschiene (Sitz, links und rechts (Paar) Stahl, verchromt, Maß: 340x25x10 mm)
Urinbeutelhalter (links und rechts (Paar))

MultiLine 2 Produktprospekt

deutsch/englisch

Download

Farbmusterkarte Medbest

deutsch/englisch

Download

Modulare Medizinliege, flexibel in der Anwendung

multiLine 2 - ein Liegensystem in modularer Bauweise: zwei Rückenlehnen, fünf verschiedene Armauflagen und drei unterschiedliche Beinauflagen können in Verbindung mit dem elektrisch, hydraulisch oder nicht höhenverstellbaren Fahrgestell entsprechend den Anforderungen des Benutzers ausgerüstet werden.